Partnerangebote

Bei den hier aufgeführten Seminaren handelt es sich um Seminare, die in Eigenregie unserer Partner veranstaltet werden. Diese Seminare sind nicht Teil der Ausbilderberatung. Anmeldung und Kostenabwicklung erfolgt direkt über das jeweilige Partnerunternehmen.

Generation Z in der Ausbildung: Erfolgreicher Umgang mit anspruchsvollen Gesprächsituationen

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

Beschreibung

Beurteilungs- und Kritikgespräche konstruktiv zu führen und Auszubildenden wertschätzendes Feedback zu geben – beides sind wichtige Führungsinstrumente in der Ausbildung. Die Herausforderung dabei ist, diese Art der Kommunikation so anzuwenden, dass die Azubis der Generation Z dies als positive Unterstützung für Ihren weiteren Ausbildungsweg sehen. Lernen Sie dazu die typischen Verhaltensmuster, Lebensstile, Ziele und Wünsche der Generation Z kennen.

Inhalt

Lebenswirklichkeiten Jugendlicher – Konsequenzen für die Ausbildung

  • Von den Baby-Boomern bis zur Generation Z – Kennenlernen der Generationenfolge
  • Was beschäftigt Jugendliche? Überblick über die aktuellen Lebenswirklichkeiten
  • Soziale Netzwerke – Lebensmittelpunkte von Auszubildenden
  • Tipps zum Umgang mit Auszubildenden der Generation Z

Kritikgespräche als Chance

  • Wann ist ein Gespräch notwendig?
  • Immer noch aktuell: „Der Ton macht die Musik“
  • Die Transaktionsanalyse als Modell im Hintergrund

Regelmäßiges Feedback geben

  • Vorbereitung und Durchführung von Feedbackgesprächen
  • Die eigene Haltung entwickeln: Das WWW-Feedback
  • Konfliktbewältigung durch konsequente Rückmeldungen

Beurteilungsgespräche führen

  • Beurteilungssysteme und Beurteilungskriterien
  • Beurteilungsfehler vermeiden
  • Möglichkeiten der Mitbestimmung durch die Auszubildenden

Teilnehmer

Ausbilder
Ausbildungsbeauftragte
Ausbildungsleiter

Anmeldung

Über den Button finden Sie weitere Informationen und kommen direkt zur Anmeldung

Zur Anmeldung

Learning Nuggets, Virtual Reality, Cloud-Learning ...? - Digitale Basics für Ausbilder

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

Beschreibung

Die Digitalisierung und Ausbildung 4.0 hat auch Auswirkungen auf Ihre Rolle als Ausbilder. Digitale Fitness bedarf es, um einschätzen zu können, was für Ihre Ausbildung sinnvoll ist und diesbezüglich ein Vorbild sein zu können. Ziel des Workshops ist es, Sie „digital fitter“ zu machen und einen Fitnessplan für Ihre zukünftige Ausbildungsarbeit mitzugeben.

Inhalt

In dem Workshop erhalten Sie einen Überblick über Begriffe zu Digitalisierung in der Ausbildung und darüber, was „digital fit“ bedeutet. Sie werden selbst aktiv. Sie erlernen praktisch durch das Ausprobieren und den Umgang mit Apps, Social Media und Lerntools, Ihre digitale Fitness zu verbessern.

  • Digitalisierung und Ausbildung 4.0 – Konkret
  • Meine Rolle als Ausbilder jetzt und morgen
    • Einflüsse auf meine Arbeit als Ausbilder
    • Veränderung des Rollenbildes des Ausbilders
  • Ansprüche der Generation Z an mich als Ausbilder
  • Was bedeutet „digital fit“?
  • Wie digital fit sind Azubis?
    • Medienkompetenz vs. Digitalkompetenz
    • Wo benötigen sie Unterstützung von mir?
  • Ausbilder als Multiplikator
    • Wie verkaufe ich intern die „digitale Ausbildung“?
    • Wie überzeuge ich Vorgesetzte und Ausbildungsbeauftragte?
  • Fitnessplan digital: Wo muss ich noch weiterlernen?

Teilnehmer

Ausbilder
Ausbildungsbeauftragte
Ausbildungsleiter

Anmeldung

Über den Button finden Sie weitere Informationen und kommen direkt zur Anmeldung

Zur Anmeldung

Psychische Auffälligkeiten von Auszubildenden ...Und dann noch Corona

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

Beschreibung

Die aktuelle Situation belastet viele Auszubildenden. Neben der Organisation des Tagesablaufes drängen sich vermehrt Fragen um die eigene Zukunft ins Bewusstsein der Jugendlichen.
Dazu stehen Auszubildende auch unter `normalen´ Rahmenbedingungen vor einer Vielzahl von weiteren Herausforderungen: Emotionale Achterbahn, finanziell selbständiges Handeln, Prob-leme zu Hause….
Inwieweit sind Probleme und Stimmungsschwankungen diesem Alter noch `normal´? Und ab wann kommt der Punkt, wo Sie als Ausbildungsverantwortlicher einschreiten sollten und/ oder Sich Unterstützung suchen sollten?

Inhalt

Die aktuelle Situation und Corona

  • Erfahrungsaustausch und Berichte aus Kammern und Versicherungen

Psychische Auffälligkeiten als Einzelfälle- oder wie groß ist das Problem wirklich?
• Aktuelle Zahlen aus Gesundheitsreports von Krankenkassen
• Wie treten Probleme zutage? Erfahrungsberichte und Fallbeispiele

Hintergründe von Krankheitsbildern
• Depression oder temporäre depressive Verstimmung
• Anpassungs- und Belastungsstörungen
• Anzeichen von Suchtverhalten: Onlinesucht, Spielsucht, Drogen
• ADS (Aufmerksamkeitsdefizitstörung) und ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivi-tätsstörung)

Handlungsmöglichkeiten anhand konkreter Fallbeispiele skizzieren
• Wo ist die Grenze, an der ich einschreiten muss?
• Wann ist das Verhalten eine vorübergehende Laune und wann steckt möglicherweise eine ernsthafte Erkrankung dahinter?
• Wie verhalte ich mich dann? Wer kann dem Azubi helfen? Wer kann mir helfen?

Alternative Ansätze kennenlernen
• Präventive Ansätze in der Ausbildung: Belastungssituationen zum Thema machen
• Das Resilienzmodell: Auszubildende in ihrer Widerstandsfähigkeit unterstützen
• Angebote zur Unterstützung durch Krankenkassen und weiteren Institutionen nutzen

Michael Zonsius übt mit Ihnen in zahlreichen Fallbeispielen, wie Sie mit psychisch auffälligen Auszubildenden erfolgreich ins Gespräch gehen.

Teilnehmer

Ausbilder
Ausbildungsbeauftragte
Ausbildungsleiter

Anmeldung

Über den Button finden Sie weitere Informationen und kommen direkt zur Anmeldung

Zur Anmeldung

Ansprechpartner


Alexander Nickel

Leiter Fortbildungen

Gildemeisterstraße 60
33689 Bielefeld
Tel.: 05205 74 2552
alexander.nickel@nws-mb.de


Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

© 2021 Nachwuchsstiftung Maschinenbau gGmbH